Schlagwort-Archive: Film

Durchgeschüttelt – Ein Handyfilmprojekt

 Das Kinderhaus „Schnitte Ost“ feiert die Kinopremiere des Films „Durchgeschüttelt“! Gemeinsam haben über 20 Kinder zwischen sechs und dreizehn Jahren in den Sommerferien unter medienpädagogischer Betreuung ihre Ideen von Stopptrick bis Realfilm umgesetzt. Die Filme wurden mit Smartphones aufgenommen und im Anschluss geschnitten. Das Projekt der „Schnitte Ost“ des „CVJM Halle e.V.“ wurde dabei vom „Movies in Motion“-Bündnis aus „Bundesverband Jugend und Film e. V.“,  „WTV-Der Offene Kanal aus Wettin e.V.“, und  „Das Nest e.V.“ begleitet. Gefördert wird das Projekt durch „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Die Kinopremiere ist am Freitag, den 23.10.2015 um 14:00 Uhr im „Luchs.Kino am Zoo“ in Halle!

Die zweite öffentliche Vorführung findet am Freitag, den 29.10.2015 um 15:00 Uhr in der „Schnitte Ost“ (Unstrutstr. 21) in Halle erfolgen.
Der Eintritt ist frei.

 

Film „Der rote Tod“ auf den Bayrischen Schulfilmtagen!

Der Film „Der rote Tod“, der am 12. Juni 2015 seine Premiere feierte, wird auch im Programm der Bayrischen Schulfilmtage dieses Wochenende zu sehen sein. Die Hauptakteur*innen des Films werden als Gäste anwesend sein.

Ein erneutes Filmprojekt wurde in Begleitung von „Movies in Motion“ (im Rahmen von „Kultur macht Stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) mit den Bündnispartnern Schulmedienzentrum Oberallgäu, der Mittelschule und dem Familienzentrum Oberstaufen, durchgeführt. Im Oberallgäu und in Oberstaufen haben in Kooperation bereits mehrere Projekte stattgefunden.

Zehn Jugendliche entwickelten zusammen mit der Filmemacherin Birgitta Weizenegger einen 17-minütigen Kurzfilm.
„Der rote Tod“ handelt von der ersten Liebe eines jungen Mädchens (Julia Scala), die von ihrem Freund (Chris Scholz) betrogen wird. Fassungslos über diesen Verrat, flüchtet Vicky von der Geburtstagsparty…
Den Trailer und den kompletten Film gibt es hier zu sehen.

Das Konzept „Von der Idee zur Premiere“ setzte die gebürtige Oberstaufnerin inzwischen erfolgreich mehrfach mit Jugendlichen um. Die Jugend und Mädchen lernen alle Positionen, die es zu einer Filmherstellung braucht, unter professioneller Anleitung kennen und können sich an Kamera, Schauspiel, Drehbuch und Ton ausprobieren und eventuell auch ein neues Berufsfeld für sich entdecken.