Video Walk bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen

Oberhausener Jugendliche haben einen filmischen Spaziergang entworfen, der seit gestern, Donnerstag, 11. Mai 2017, das Publikum der 63. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zum Mitlaufen einlädt.

Unter Anleitung der Medienpädagoginnen Julia Sandforth und Christiane Wittenborn begegnete die Gruppe aus der Gesamtschule Osterfeld ihrer eigenen Stadt überraschend neu und intensiv. Sie entwarfen gemeinsam Geschichten, wählten den Erzählton, inszenierten im öffentlichen Raum, verständigten sich über die Bildgestaltung und produzierten so gemeinsam ihren eigenen Film.

Der Ort des Geschehens ist die Oberhausener Innenstadt, die es zu entdecken gilt. Dabei navigiert die filmische Arbeit auf dem Smartphone oder Tablet zum einen zwischen den Festivalorten, zum anderen folgt sie der ersonnenen Erzählung – der Stadtraum wird auf zwei Ebenen erlebt.

#videowalkoberhausen

https://www.kurzfilmtage.de/