Archiv der Kategorie: Richtlinien

„Movies in Motion“ @ home

Bei Ihnen/Euch vor Ort gibt es Ideen für kontaktlose Online-Projekte während der Corona-Krise? Gern sind wir im Projektbüro dazu ansprechbar! Sendet/Senden Sie uns eine formlose Skizze per E-Mail, die wir dann gemeinsam besprechen.

Zusätzlich zu den regulären Richtlinien ist unter anderem Folgendes zu beachten:

Weiterlesen

Antragstellung im neuen Jahr laufend möglich

Ab dem 15. Januar 2020 (ursprünglich nächste angekündigte Frist) entfallen die offiziellen Antragsfristen und Anträge können laufend eingereicht werden.

Der Projektstart kann jeweils frühestens 3 Monate nach der Antragstellung geplant werden. (Das heißt, der Bewilligungszeitraum startet frühestens zu diesem Zeitpunkt.)

Bis Ende April 2020 (frühester Projektstart Ende Juli) können Projekte nur mit einer maximalen Laufzeit bis 31.12.2020 beantragt werden. Ab Anfang Juni (frühester Projektstart Anfang September) können Anträge mit Projektlaufzeiten über diesen Zeitraum hinaus (maximale Laufzeit 12 Monate) gestellt werden.

Weitere Hinweise zur Projektlaufzeit: https://moviesinmotion.bjf.info/mitmachen/antragstellung/

Verschiebung der Einreichfrist und leichte Änderungen im Auswahl- und Bewilligungsverfahren

Aufgrund von krankheitsbedingten Engpässen im Projektbüro verschieben wir die aktuelle Einreichfrist für Anträge auf den 16. Juni 2019. Der frühstmögliche Projektstart verschiebt sich ebenfalls um zwei Wochen auf den 16. September 2019.

Zeitgleich wird das Auswahl- und Bewilligungsverfahren leicht abgeändert. So sehen ab sofort die Schritte aus:

  1. Einreichung des Antrags online (https://kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de) (Bitte Richtlinien und Ausfüllhinweise beachten.)
  2. inhaltliche/fachliche Erstprüfung der Anträge im Projektbüro
  3. Entscheidung der Fachjury anhand der Anträge wie eingereicht
  4. Information über die Entscheidung ca. KW 29/30
  5. bei positiven Votum finale fachliche und administrative Prüfung der Anträge im Projektbüro
  6. Rückmeldung offener Fragen oder unklarer Punkte – Möglichkeit, den Antrag zu überarbeiten
  7. wenn alles positiv geklärt, Start das Bewilligungsverfahrens – postalische Einreichung des finales Antrags und der Kooperationsvereinbarung (Originale mit Unterschriften)
  8. Bewilligung und Versand der Zuwendungsunterlagen – frühstmöglicher Start des Projekts
  9. Zuwendungsvertrag unterschreiben und zurück schicken

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Anträge!

Wer führt Regie bei „Movies in Motion“? – Nennungen im Abspann

Seit dem Start von „Movies in Motion“ wurden in über 90 lokalen Projekten Filme gedreht. Eine bunte Vielfalt von Dokumentationen, Reportagen, Tutorials, Trailern, Spiel- und Trickfilmen ist entstanden. So individuell wie die Projekte und die entstandenen Werke, sind auch die Nennungen im Abspann, weswegen wir hier einmal unsere Gedanken dazu darstellen wollen.

„Movies in Motion“ versetzt Kinder und Jugendliche in Bewegung. Sie organisieren und gestalten ihre eigene Filmveranstaltung und führen sie auch selbständig durch – so steht es im Konzept. Im Bereich „Filme drehen“ heißt das für uns, sie produzieren ihren eigenen Film und bringen diesen zur Premiere. Sie sind Produzent*innen, Drehbuchautor*innen, Regisseur*innen, Kamerafrauen und -männer, Schauspieler*innen, Cutter*innen und Veranstaltungsorganisator*innen zugleich.  Weiterlesen