„Movies in Motion“-Projekt auf der Ehrenamtsmesse Mecklenburg-Vorpommern

Mit Abschluss des Projekts muss nicht alles vorbei sein. Unser Güstrower Projekt „Wölfe filmen“ stellt sich heute – drei Monate nach der erfolgreichen Premiere – auf der Ehrenamtsmesse in Güstrow vor.

Wolf_GuestrowIm Rahmen eines der ersten „Movies in Motion“-Projekte waren Kinder und Jugendliche letztes Jahr gemeinsam mit dem Bundesverband Jugend und Film e.V., dem Filmklub Güstrow e.V., der Schule am Inselsee, dem Natur- und Umweltpark Güstrow (gGmbH) und der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen Güstrow  auf Spurensuche. Drei Projektgruppen beobachteten die Tiere im Natur- und Umweltpark, verglichen ihr Verhalten mit dem Schulhund, nahmen Pfotenabdrücke, portraitierten einzelne Wölfe, sprühten Graffitis und nahmen einen Filmsong auf. Am 11. Dezember 2013 wurde der Film, der mit dem negativen Bild der Wölfe aufräumen und zeigen soll, wie spannend es sein kann die Natur zu erkunden, uraufgeführt.

Jetzt, nach offiziellem Ende des Projektes, ist trotzdem nicht alles vorbei. Neben der Präsentation auf der Messe, wurde das Projekt für einen Schülerwettbewerb eingereicht und natürlich zeigt der Natur- und Umweltpark Güstrow den Film seinen Besuchern.

Entsprechend der Richtlinien für „Movies in Motion“ und ganz im Sinne der Nachhaltigkeit der Projekte dürfen die entstandenen Filme nach Projektende weiter nichtkommerziell genutzt werden. Sie können von den lokalen Bündnispartnern bei (Jugend)filmfestivals und/oder Wettbewerben eingereicht oder für weitere nichtgewerbliche Filmvorführungen verwendet werden. Weitere Informationen dazu gibt es in den Richtlinien, die unter Dokumente zu finden sind.